Die Unruhen in Kamerun spitzen sich zu

Ausgangssperren, Entführungen und Unsicherheit: Das Leben in Kamerun hat sich verändert. Togho Lumumba Mukong, Koordinator der Projekte der Partner von Mission 21 in Kamerun, berichtet in einem Interview ausführlich über die Entwicklung der Lage in seinem Land.

Die anglophonen Provinzen Kameruns werden vermehrt von Gewalttaten erschüttert. Zugespitzt hat sich die Lage in den Provinzen „Southwest“ und „Northwest“ insbesondere, seit mehrere separatistische Anführer der für unabhängig ausgerufenen Region „Ambazonien“ im Januar verhaftet wurden. Auf die punktuellen Angriffe der Separatisten folgen jeweils blutige Vergeltungsschläge des Militärs, immer wieder fallen den Kämpfen Zivilisten zum Opfer. Viele Menschen flüchten in die umliegenden Wälder oder ins Nachbarland Nigeria. Es werden immer wieder Beamte entführt, Schulen zerstört und ganze Dörfer und Ernten dem Erdboden gleichgemacht.

zum ganzen Interview

Togho Lumumba Mukong, Koordinator für Mission 21 in Kamerun. Foto: Miriam Glass

 

Rapport aus Limbe

Von Mokoko Grace Emade, Schulleiterin an der PCHS in Limbe, haben wir einen ausführlichen Rapport erhalten. Dank unserer Unterstützung erhalten jetzt auch diese Schüler praktischen Informatikunterricht und können sich optimal auf die staatlichen Prüfungen vorbereiten.

 Rapport  pdf-Datei

Office Practice GCE, Mai 2018Schulklasse 2018

 

 

 

 

 

 

Wir suchen

Für unsere Projektpartner in Afrika suchen wir laufend Natels, Kameras, Laptops, Tablets

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir würden uns über gut erhaltene Natels, Tablets, Laptops oder Kameras sehr freuen. Gerne holen wir das Material bei Ihnen ab. Kontaktieren Sie unsere Projektleiterin Rosina Hug über Mail rohug@bluewin.ch oder telefonisch unter 079 609 49 30. Vielen herzlichen Dank.

 

Vielen herzlichen Dank

Am 4. Mai 2018 durften wir wiederum 50 Laptops von labdoo.org in der Zentrale in Oberwil-Lieli abholen. Frank Geisler und sein Team haben die Laptops mit Lubuntu, Lernsoftware und einem Offline-Lexikon wieder fit gemacht. Die Laptops werden an verschiedenen Schulen in Kamerun und Nigeria zum Einsatz kommen. Nochmals vielen herzlichen Dank auch im Namen der Empfänger in Afrika.

Frank Geisler beim Einpacken der Laptops

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rapport aus Belo, Kamerun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Belo, 12. April 2018

Dear Rosina,

Thank you for writing again.Below is a report of what we have been doing at our computer school in Belo from January to April 2018. After graduating some students, we had some 4 students who went on internship to other documentations in preparation for graduation. We also have 27 regular students who are learning computer at our place. The number has dropped because of the anglophone crisis. Weiterlesen Rapport aus Belo, Kamerun

Einladung

12. Jahresversammlung
Mittwoch, 25. April 2018, 18.30 Uhr
Restaurant Va Bene, Gäuggelistrasse 60, 7000 Chur

Wir informieren Sie über unsere neuen Projekte/Entwicklungen und die politische Lage in Kamerun. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Auch Gäste heissen wir herzlich willkommen.

Der Vorstand

Impressionen von unserem im November 2017 in Kamerun durchgeführten Workshop für unsere Low Power Computer Lehrer

IMG_2316IMG_2319IMG_2320

IMG_2311

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sechs neue Projekte in Kamerun

Tiko, COREDA
Community Relief and Development Action, NGO

IMG_7324IMG_2178

 

 

 

 

 

Dankesschreiben aus Tiko

Buea, CENCUDER
Centre for Community Development and Environmental Restoration, NGO

picture 2IMG_2427

 

 

 

 

 

Bamenda III
Ausbildungszentrum

IMG_2342IMG_2335

 

 

 

 

 

Dankesschreiben aus Bamenda III

Limbe, PCHS
Berufsschule und Gymnasium

IMG_7682IMG_2448

 

 

 

 

 

Dankesschreiben aus Limbe

Otélé, Lycee
Gymnasium

IMG_2358IMG_2363

 

 

 

 

 

Buea, Institute of Technology
Schule für Informatiker

IMG_7364IMG_7357

 

 

 

 

 

Dankesmail aus Buea