Update von Belo – Wiederaufbau Computerschule – Spendenaufruf

Zerstörtes Haus in Belo

Durch das Militär

Houses burnt in Belo sub division 3

zerstörte Häuser in Belo

 

 

 

 

 

 

GMM temporal computer room 1

Provisorischer Computerraum

gmm computer training rooms 2

Lehmziegel für den Neubau der Computerschule

 

 

 

 

 

 

 

Unser Projektpartner aus Belo hat uns in einem Mail die aktuelle Situation in Belo beschrieben und uns mitgeteilt, wie sie mit dieser schwierigen Situation in die Zukunft gehen. Wir möchten Ihnen dieses Schreiben nicht vorenthalten und es wäre schön, wenn auch Sie den Wiederaufbau der Computerschule unterstützen könnten. Gemäss Aufstellung werden für den Wiederaufbau CHF 10 000 benötigt.  Einzahlungen auf  unser Konto Informatik für Afrika, IBAN   CH74 0077 4110 4446 7200 mit dem Vermerk “Wiederaufbau Belo” werden ohne jeglichen Abzug an unseren Projektpartner weitergeleitet.


Von                Teh Francis
Gesendet      Samstag, 15. Dezember 2018
An                  Rosina Hug
Betreff           Update and Goodness and Mery Missions’ Computer Training in Cameroon

Wie geht es in der Schweiz? Immer wieder dürfen wir uns bei Ihnen für die gespendeten Computer und anderes Material im Zusammenhang mit unserem Bildungszentrum für Softwareanwendung am «Goodness and Mercy Mission’s Centre» in Belo bedanken. Weiterlesen Update von Belo – Wiederaufbau Computerschule – Spendenaufruf

Bericht von der Theologischen Universität in Kumba, Kamerun

REPORT ON THE STATE OF THE COMPUTER LABS AT PTS KUMBA

Greetings from Kumba in the name of our Lord and Saviour Jesus Christ.  We do hope this report will meet you all in good health.  For us here in Kumba and Cameroon, we are coping by the special grace of God despite the Socio-political unrest rocking the Anglophone regions of Cameroon.  Weiterlesen Bericht von der Theologischen Universität in Kumba, Kamerun

Video – Excel-Unterricht in Buea, Kamerun

An der von unserem Verein unterstützten Informatikschule in Buea wird – trotz schwierigen politischen Verhältnissen – wann immer möglich unterrichtet. Der Schulleiter hat uns das folgende Youtube-Video zugestellt:

 

Auch in Tiko (Kamerun) wird wieder unterrichtet

Dear Rosina

We are pleased to provide you a short report of our project.

We have, at the moment 32 registered students at the centre. Their ages ranges from 8-17 years. Classes are organized in sequence with students at similar levels grouped in each batch. Some earlier trainees who successfully completed their program were awarded attestation of training though this was done individually.

Etuge Sumbede Elvis
Executive Director

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Leben geht weiter …

Auch wenn die Lebensumstände im anglophonen Teil Kameruns sehr schwierig sind, geht das Leben weiter. Unser Projektpartner hat uns dieses Video zukommen lassen mit dem Kommentar: “Wir versuchen so gut wie möglich zum normalen Alltag zurückzukehren. Im Moment sind Schulferien und wir bieten Sommerkurse an. Wir hoffen, dass im September die Schulen wieder ihren Betrieb aufnehmen und unsere Kinder wieder in die Schule gehen können.”

http://informatik-afrika.net/wp-content/uploads/2018/08/VIDEO-2018-08-02-13-18-49.mp4