Rapport aus Belo, Kamerun

Dear Rosina

Receive warm greetings from us in Cameroon. I was thinking power will come and I do an official email to you with our logo, but it has been many days and no electricity. I decided to do this one. Each time we are updating about our computer school we are largely expressing gratitude seeing what impact it makes in the lives of the people in the community. We have enough training space because of the building and enough computers and laptops to serve the needs of the many students who come by. Thank you for this provision. We are also happy that during this time of crisis it has been the only kind of program functioning around. We have students as far as Muteff and Akeh, many miles away, and who make up the number of regular students at the centre. Equally, we have class 6 students who come by twice a week to have a knowledge of computer basics. With the school’s closure because of covid-19, examination classes are allowed to function. As regards their trainers, we have two ladies, Faith and Rachel, and a hardware technician who checks on the welfare of the computers occasionally.

Weiterlesen Rapport aus Belo, Kamerun

Diplomfeier in Bamenda Ngomgham, Kamerun

Am 21. Juni 2020 erhielten die Teilnehmer des ersten Kurses am neuen Computer Center in Bamenda Ngomgham bei einer schönen Feier ihr Diplom.

WhatsApp Image 2020-06-21 at 17.11.28WhatsApp Image 2020-06-21 at 17.11.29WhatsApp Image 2020-06-21 at 17.11.30WhatsApp Image 2020-06-21 at 17.11.31

Dankesschreiben aus Bamenda, Kamerun

Kampf gegen das Corona-Virus

Das Corona-Virus breitet sich in auch in Kamerun, das am häufigsten betroffenen Land in Zentralafrika, aus. Die Prävention bleibt darum der wichtigste Schutz für die Menschen, denn die Gesundheitsversorgung ist der Pandemie nicht gewachsen. In Buea und Umgebung leisten wir einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen das Corona-Virus. Unser Koordinator und sein Team verteilen an unseren Partnerschulen Masken, Seifen, Desinfektionsmittel und Wassereimer zum Händewaschen.

WhatsApp Image 2020-06-06 at 11.34.48WhatsApp Image 2020-06-06 at 11.40.02WhatsApp Image 2020-06-06 at 11.40.12WhatsApp Image 2020-06-06 at 11.41.01

Stipendien für zehn Studenten

Informatik für Afrika ermöglicht zehn jungen Leuten ein Studium an der Universität in Buea, Kamerun.  

WhatsApp Image 2020-03-25 at 13.34.47

Video aus Ngongham Bamenda, Kamerun

Wegen der grossen Nachfrage und dem Corona Virus musste das Computerzimmer innerhalb der Pfarrei in einen grösseren Raum verlegt werden. Am Dienstag, 21. April 2020, wurde der Unterricht wieder aufgenommen. Um genügend grossen Abstand zwischen den einzelnen Arbeitsplätzen zu haben wird in kleineren Gruppen unterrichtet. Pastor Julius wird zusätzlich von Informatik-Studenten unterstützt (die Universitäten sind im Moment im ganzen Land geschlossen). Wegen der Krise im anglophonen Kamerun mussten viele Leute ihre Dörfer verlassen und deshalb möchte Pastor Julius hauptsächlich diesen Leuten eine It-Ausbildung ermöglichen. Das Video zeigt Pastor Julius beim Unterrichten im neuen Klassenzimmer

Diplomfeier in Belo, Kamerun

Von Teh Francis, unserem Projektpartner in Belo, Nordwest Kamerun, haben wir Fotos von der Diplomfeier und ein Dankesschreiben erhalten. Trotz der schwierigen politschen Lage konnten wieder ein paar junge Leute erfolgreich ihre Ausbildung abschliessen. Die Chancen auf einen Arbeitsplatz sind gerade jetzt sehr gut, da viele Leute die Region verlassen haben und in das frankophone Kamerun geflüchtet sind.

Transport nach Kamerun

Wiederum haben wir gut erhaltene PCs (KV Chur), Laptops (Leica Heerbrugg und Labdoo.org) und diverse Sportartikel (FC Chur, Volley Untervaz, ms-sports) erhalten. In den nächsten Wochen werden drei Palette nach Kamerun transportiert. Die Projektleiterin Rosina Hug wird dann bei ihrem Besuch im November die Ware verteilen. Herzlichen Dank an die grosszügigen Sponsoren.

Obwohl die politische Situation im anglophonen Kamerun nach wie vor schwierig ist, möchten wir unsere Projektpartner so gut wie möglich unterstützen und ihnen beim Wiederaufbau behilflich sein. In den drei vergangenen Jahren wurden auch von uns unterstützte Schulen zerstört oder ausgeraubt. Im September 2019 konnten aber verschiedene Schulen der Unterricht teilweise wieder aufnehmen.

DSCN6152DSCN6153

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektreise nach Kamerun, Juni 2019

Douala, Edea, Otélé und Yaoundé waren die Stationen meiner Projektreise nach Kamerun. Aus Sicherheitsgründen und um unsere Projektpartner nicht zusätzlich zu belasten, habe ich bei meinem Besuch darauf verzichtet, die Projekte in der anglophonen Region zu besuchen. Stattdessen habe ich unsere Partner an einem sicheren Ort ausserhalb des Krisengebietes getroffen.

Unser Koordinator Hilary aus Buea hat mich auf dieser Reise begleitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz den Unruhen im anglophonen Teil Kameruns können junge Leute eine Ausbildung in Informatik abschliessen und haben dadurch eine bessere Chance auf dem Arbeitsmarkt. Leider wurden aber bei Kämpfen zwischen Separatisten und Militär auch Projekte von uns zerstört und Informatikmaterial vernichtet. Die nicht zerstörten Projekte werden sowohl im anglo- als auch frankophonen Teil weiterhin von uns unterstützt. Neu unterstützen wir den Wiederaufbau der zerstörten Schulen und erweitern bestehende Projekte, um geflüchteten Jugendlichen eine Ausbildung im Informatikbereich zu ermöglichen. Die Unterstützung erfolgt aktuell aufgrund der unsicheren Lage nicht durch mich vor Ort, sondern durch unsere lokalen Projektpartner, mit denen ich in engem Kontakt stehe und durch unseren Koordinator Hilary.

Bericht Projektreise   pdf-Datei

IMG_4882

Unsere Projektpartner aus Buea und Tiko

IMG_4986

Prof. Moses aus Kutin

 

 

 

 

 

 

 

IMG_5020

Unser Monitor “Made in Kamerun”

IMG_4953

Unser Projektpartner aus Niete

 

 

 

 

 

 

 

Einladung

13. Jahresversammlung
Mittwoch, 15. Mai 2019, 18.30 Uhr
Hotel
Restaurant City West, Comercialstrasse 32, 7000 Chur

Wir informieren Sie über unsere neuen Projekte/Entwicklungen und die politische Lage in Kamerun. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Auch Gäste heissen wir herzlich willkommen.

Der Vorstand